Boskoopstrasse 11

88048 Friedrichshafen (Ailingen)

Termine

wöchentlich Montag, 19:00 - 20:30 Uhr

 

Montag, 9. Oktober: 19 Uhr Meditation und kurzer Einführungsvortrag "Was ist Zuflucht"

Auch für Anfänger oder Interessierte geeignet.

 

 

 

Sonntag, 22. Oktober Dharmalehrerin Astrid Schünemann,  Der Weg zu dauerhaftem Glück

 

Wir alle wünschen uns, dauerhaftes Glück zu erleben und frei von Leid zu sein. Buddha hat den Weg zu diesem Zustand genau beschrieben.

Astrid wird anhand von Jigme Rinpoches Text «Bedingungen auf dem Weg zur Erleuchtung» unterrichten und verschiedene grundlegende Aspekte der Praxis erläutern. Jigme Rinpoche, ein hoher Lehrer der Karma-Kagyü-Schule, der seit langem in Europa lebt, vermittelt in seinen Belehrungen die Grundlagen des Dharma auf eine leicht verständliche Weise. Wir erkennen, welche Bedingungen wir brauchen, um auf dem Weg zur Erleuchtung voranzukommen. Damit wir ein echtes Verständnis entwickeln und verstehen, welche Umstände und Einstellungen Fortschritte auf dem Weg bewirken, ist es wichtig, dass wir uns zutiefst mit dem Dharma auseinandersetzen.

 

Astrid Schünemann begegnete dem Buddhismus Anfang der achtziger Jahre und ist seit 1990 Übersetzerin für buddhistische Lehrer. Von 1998-2001 machte sie ein traditionelles Dreijahres-Retreat im Kloster Le Bost in Frankreich. Danach folgte sie dem Bodhipath-Teacher-Training mit Shamar Rinpoche. Sie lebt in der Nähe von Dhagpo Kagyu Ling in Frankreich.

 

Astrid wurde von Shamar Rinpoche und Jigme Rinpoche gebeten, als Dharmalehrerin in den europäischen Bodhipath-Zentren zu wirken.

 

Auch für Anfänger oder Interessierte geeignet.

 

Uhrzeit: 15-18 Uhr

Unkosten: Spende (Dana)

 

Dana: Der Wert des Dharma ist unermesslich, als Ausdruck von Wertschätzung und Dankbarkeit erhält ein buddhistischer Lehrer Dana – eine freiwillige Gabe.

 

bitte um Anmeldung, nach Möglichkeit bitte Kissen und Unterlage mitbringen.

 

 

Vergangene Veranstaltungen

 

 

6-7. März 2017, Acharya Tenzing Wangpo, Die 4 grundlegenden Gedanken

 

Tenzing Wangpo, ein Neffe von Shamar Rinpoche und Jigme
Rinpoche, wurde 1990 in Indien geboren. Mit 7 Jahren trat er in
ein Kloster ein. Im Alter von 12 Jahren wechselte er zur
buddhistischen Diwakar Akademie in Kalimpong. Er studierte
indo-tibetische buddhistische Philosophie und Literatur, sowie
auch Englisch und Hindi.
Er hat den ersten großen Teil seiner Ausbildung zum Khenpo
beendet und den Abschluss als Acharya gemacht, ein Gelehrten-
Abschluss in buddhistischen Studien.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bodhi Path Friedrichshafen